Energie

Energiekosten

Heizen, tanken, Wäsche waschen, telefonieren, fernsehen: Die meisten privaten Haushalte verbrauchen noch immer auf der Basis Erdöl, Treibstoff des Industriezeitalters, enorm uneffizient und alternativlos Energiemengen. Doch die Ölvorräte sind begrenzt und dies führt unweigerlich zu steigenden Preisen

Die Kosten für Strom, Erdgas und Kraftstoff sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen, so dass ein Drei-Personen-Haushalt mit zwei Autos heutzutage im Schnitt rund 180 Euro monatlich mehr für Energie aufwenden muss als 1998. Das ergeben Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.

Sie als Verbraucher (Haushalt und Unternehmer) kontrollieren stetig die Verbrauchswerte. Dieses schafft Ihnen einen Überblick und regt zum Nachdenken über die Strategie Senken, Vermeiden und Ersetzen an.

Meist ist dies der Beginn mit Ideen die Kosten auf Dauer geringerer zu halten.

Energieverbrauch senken im Haushalt funktioniert sofort, jeder kann es tun.

  • Stromversorger-Wechsel: Preisunterschiede nutzen
  • Beleuchtung: Tageslicht nutzen, eingebaute Abschaltautomatik in Flur oder Treppenhaus, helle, reflektierende Lampenschirme und weiße Wände verstärken die Beleuchtungswirkung, Vergleiche Stromverbrauch Lampen, LED-Lampen vielversprechend, da der Verbrauch im Faktor 10 geringer als elektrische Glühbirnen und eine zehnmal längere Lebensdauer verfügen.
  • Stand-By-Verluste: Stromverbrauch
  • Stromverbrauch Heizung – Stromfresser alte Heizungspumpe

Heizanlagen

Mehr als drei Viertel aller in Deutschland installierten Anlagen sind unzureichend effizient. Sie verbrauchen mehr Energie als nötig. Rund zehn Prozent des gesamten Energieverbrauchs in der Bundesrepublik könnten durch eine Erneuerung dieser veralteten Heizanlagen eingespart werden.
Für Eigentümer von Immoblien zur Selbstnutzung und auch vermietete Immobilien folgende Anregung zum Nachdenken:

Energie kann in verschiedenen Energieformen vorkommen:

Sonne

Die Investition in eine Solaranlage ist eine zuverlässigste und saubere Energiequelle. Sie liefert mehr Energie, als alle Menschen auf der Erde jemals verbrauchen. Die Gewinnung von Sonnenenergie ist umweltgerecht und aufgrund der Einspeisevergütung auch ein lukratives Geschäft. Der Bundesumweltminister unterstützt den Ausbau in Deutschland und würdigt das vielfältige Bürgerengagement. In Deutschland sind bereits rund 860.000 Solarstrom- und 1,5 Mio. Solarwärmeanlagen installiert.

Wind

Sie können das kostenlose Potential in den Luftmassen der Erde vielfach nutzen. Windräder liefern den hösten Stromertrag und benötigen am wenigsten Fläche. Mit moderner Technologie können Sie Windenergie dezentral und kostengünstig nutzen und auch Stromproduktion für andere liefern. Planer und Projektentwickler warten auf Sie, um gemeinsam geeignete Projekte zu errichten. Möglicherweise ist dies gerade die richtige Alternative für Sie! Windenergie ist ein bedeutender Faktor im Energieportfolio der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Die Mitgliedstatten versuchen ihre Ziele für die EU Strategie 2020 zu erreichen. Deutschland, Spanien und Frankreich werden weitere Windkraftanlagen installieren und planen dabei, ihre Zielvorgaben zu übertreffen und die überschüssige Energie anderen europäischen Mitgliedsstaaten zur Verfügung zu stellen.

Wasser

Die Wasserkraft gehört zu den ältesten Energiequellen der Menschheit: Die Nutzung der Wasserenergie, mit Hilfe von Wasserrädern oder Wassermühlen Antriebsenergie zu erzeugen, geht zurück bis ins Altertum. Erfolgreiches Repowering eines alten Wasserkraftwerks kann bis zu 80 bis 100 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgen. Machen Sie sich kundig!

Erde

Die Geothermie ist die unterhalb der festen Oberfläche der Erde gespeicherte Wärmeenergie (Erdwärme). Aus dem Inneren des Planeten Erde steigt ein unaufhörlicher gigantischer Strom an Energie bis an die Oberfläche um sich dann in den Weltall zu verlieren.

Bei uns in Mitteleuropa nimmt die Temperatur um etwa 3 °C pro 100 Metern Tiefe zu. Heute geht man davon aus, daß im Erdinnern der Erde, Temperaturen von etwa 5000 – 6000 °C erreicht werden. Diese in der Erde gespeicherte Wärme ist nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich. GtV – Bundesverband Geothermie e.V. informiert, daß für die Nutzung der Wärme aus dem Boden und dem Grundwasser unterschiedliche Verfahren einzusetzen sind. Einstieg in die Geothermie

Biomasse


Die Biomasse bezeichnet die gesamte organische Substanz. Grundlage für die Bildung von Biomasse ist die vor allem von Pflanzen betriebene Photosynthese, bei der Sonnenenergie absorbiert und durch Bildung von Biomasse gespeichert wird. Zur Biomasse werden lebende Pflanzen, als auch die von ihnen abgeleitete organische Substanz, wie Tiere und Mikroorganismen, als auch tote organische Substanz wie Totholz, Laub, Stroh und anderes gezählt. Die aus Biomasse entstandenen fossilen Energieträger (Kohle, Erdöl und Erdgas) werden ihr nicht zugeordnet. Die Natur produziert jährlich große Mengen an Biomasse, von der ein kleiner Teil als Nahrung, Futtermittel oder nachwachsender Rohstoff
(Nawaro) zur stofflichen Nutzung oder zur Energiebereitstellung (Bioenergie) genutzt wird.

Feuer

Um ein Feuer in Gang zu setzen, braucht man eine Initialzündung oder Startwärme, bei der der chemische Verbrennungsprozess des Brennstoffs startet und in einer Art Kettenreaktion fortläuft. Eine Initialzündung kann in der Natur beispielsweise ein Blitz sein, der in einen Baum einschlägt oder die große Hitze eines Vulkan oder sein. Die Startwärme bewirkt die Flamme, durch die entstandene Wärme wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt: Das Feuer brennt nun aus sich selbst heraus, bis eines der drei Dinge – Brennstoff, Hitze oder Sauerstoff – nicht mehr da ist. Der Mensch nutzt das heiße Element, denn es spendet Wärme und Licht. Die Methoden passen sich unserem Wissenstand stetig an.

Mini-Blockheizkraftwerke

➨ Mobilität

Unsere Gesellschaft ist ohne Mobilität undenkbar. Klar denkst Du sicher daran diese Überlegung mit Dir zu führen oder? Um von A nach B zu gelangen denken viele an den Faktor Zeit, Machbarkeit und Preis. Wenn alle drei Faktoren die geringstmögliche Reibung aufweisen dann steht das ideale Transportmittel für diesmal bereit.

  • Flugzeug
  • Nahverkehrszüge mit vielen Haltestellen
  • Schnellzüge bei langen Strecken in Deutschland und Westeuropa.
  • Fortbewegung mit dem Auto

Das hat als Verkehrsmittel die Welt verändert. Egal, ob es um Personenbeförderung oder um Warentransporte geht, mit dem Auto geht es schnell und flexibel. Man ist zeitlich ungebundener, kommt überall hin und findet auch meist gleich einen Parkplatz. Jedes Jahr ändert sich die eingesetzten Technologie des Automobiles. Ein wichtiger Aspekt ist die Sicherheit von Insassen und anderen Verkehrsteilnehmern.

Benzinverbrauch senken

Eingangskauf Benzinverbrauch
Beim Autokauf auf den Benzinverbrauch pro 100 km achten. Die Entscheidung für ein solches Auto spart. Wer Autozeitschriften, Tests von unabhängigen Dritten sowie Herstellerangaben liest, weiß welche Autos sparen.
Richtige Fahrweise
Kurzstrecken vermeiden, Autos verbrauchen auf den ersten 3 Kilometern sehr viel Benzin. Scheiben eisfrei kratzen. Gegen Eis auf den Scheiben hilft eine Plane. Beim Anfahren mit wenig Gas sowie geringer Drehzahlen warm fahren, dass hilft die Lebensdauer des Motors und der Reifen zu verlängern. Wer oft und stark bremst, muss auch oft und viel Gas geben, das kostet enorm Benzin. Schalten Sie zeitig und fahren Sie die Gänge nie voll aus. Mit Drehzahlen zwischen 2 500 und 3 000 fahren Sie optimal. Vermeiden Sie Staus, nehmen Sie lieber die Umleitung. Bei Wartezeiten an Ampeln, Bahnübergängen oder im Stau von einer Minute schalten Sie den Motor ab, um Benzin zu sparen.
Zustand Ihres Autos
Regelmäßige monatliche Kontrolle des Reifendruckes mindert den Rollwiderstand. Urlaubsreisen erfordern eine höheren Reifendruck. Der richtigen Luftdruck steht im Betriebshandbuch Ihres Fahrzeuges oder auf der Innenseite des Tankdeckels, an der Tür oder an der Innenseite des Handschuhfaches. Eine gute Qualität des Reifens trägt ebenfalls zum Benzinsparen bei. Regelmäßig Zündkerzen und Luftfilter reinigen bzw. tauschen lassen. Die Abstände des Ölwechsels und welches Öl für Ihr Auto das richtige ist, einhalten.
Prüfen und Achten
Alles was den Luftwiderstand Ihres Autos erhöht, bedeutet höheren Benzinverbrauch. Bauen Sie deshalb die Dachbox bzw. den Dachträger ab. Die Klimaanlage benötigen für Ihren Betrieb auch zusätzlich Benzin. Was unnötig im Kofferraum liegt, erhöht das Gewicht Ihres Autos, was wiederum den Antrieb mit mehr Benzin erfordert. Organisieren Sie Ihr Leben so, dass Sie Wege einsparen oder Ihr Auto öfters ganz stehen lassen können. Möglicherweise können Sie den Weg zur Arbeit, zur Ausbildung, zu Einladungen mittels Fahrgemeinschaften erledigen. Über die Mitfahrzentrale.de haben Sie sogar die Chance sehr preiswert eine Fahrgemeinschaft zu finden.
Günstig Tanken
Achten Sie auf die Benzinpreise. Legen Sie sich einen Vorrat von min. einer Tankfüllung an. Nehmen Sie immer einen leeren Kanister mit, um bei der günstigen Gelegenheit nachzutanken. Kaufen Sie dann, wenn der Preis am (bei uns Montag Vormittag) günstigten sind. Die letzten 3 – 5 Tage vor Ferienbeginn oder vor den Feiertagen steigen die Benzinpreise immer sprunghaft an. Die aktuellen Benzinpreise in Ihrer Region sind, können Sie auf clever-tanken.de vergleichen. Nutzen Sie E10! Skepsis und Ablehnung aus Unwissenheit. Weise sehen in der Verträglichkeitsliste nach, aus der eindeutig hervorgeht, welche Fahrzeugtypen E10 vertragen und welche nicht oder fragen Sie den Autohersteller.
Bei einer größeren Menge können Sie Treibstoff Hedging (Absicherungen) einsetzen.

car2go ist ein revolutionäres Mobilitätskonzept, das ungeahnte Möglichkeiten in der innerstädtischen Fortbewegung bietet. Immer überall einfach einsteigen und losfahren. Um mehr müssen Sie sich keine Gedanken machen.

Durch car2go wird das Verkehrsvolumen von Düsseldorf effizienter, schneller und mit weniger Fahrzeugen bewegt. Der Verkehr in der Innenstadt wird entlastet, was der Umwelt, der Stadt und schließlich jedem Einzelnen zugute kommt.

Wir heißen

  • Fortbewegung zu Fuß
  • Fortbewegung per Fahrrad
  • Öffentlichen Nahverkehr umsteigen bei Ballungszentren

Informieren Dich auf Seiten, wo es um Energiesparen geht.

➨ Vergliche Sie die Tarife

➨ Geld investieren, um Effizienz zu steigern

➨ Schalte Deine überflüssige Geräte ab

➨ Ändere Dein Verbrauchsverhalten

Professionelle Energieberater erweitern Deinen Ideenreichtum.

Sie fragen nach dem fehlenden Puzzle-Steinchen Ack68.de-Mehrwertagenturin Ihrem Konzept? Wie wichtig ist Ihnen die Sicherung der finanziellen Risiken oder finanzielle Beständigkeit? Möglicherweise können wir Ihnen helfen! Rufen Sie uns an +49 (0) 2159 5324792 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@ack68.de

ACK68 Albrecht Kroschinsky, pfiffige inviduelle Anlagekonzepte, Gelvenweg 7, 40670 Meerbusch

Start

 


Fatal error: Allowed memory size of 50331648 bytes exhausted (tried to allocate 24 bytes) in /var/www/web1175/html/ack68/wp-includes/comment.php on line 194